SPD und Union: Den Zeitungsboten die Kleinrenten Kürzen !

Der SPD gehören zahlreiche Zeitungen und Medien (DDVG). Ihre und die übrigen Zeitungsboten sind fast sämtlich Mini-Jobber auf 450-Euro-Basis. Sie haben davon einen Mini-Rentenanspruch.

Und jetzt kommt es: SPD und Unionsparteien haben im GroKo-Vertrag (S. 93) festgelegt, dass die Renten-Einzahlung der Verlage für ihre Boten um Zwei Drittel, d.h. von 15% auf 5% heruntergesetzt wird. Entsprechend fallen die Mini-Renten noch tiefer. Auf die berühmte „Tasse Kaffee“ pro Tag (koffeinfrei).

Wie klebte die SPD im Wahlkampf ? „Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit“. Danke, die Herren Schulz, Scholz & Frau Nahles ! Man wusste gar nicht, was Sie darunter verstehen. Besonders dann, wenn SPD-eigene Zeitungsboten noch einmal gekürzt werden sollen …

Quellen: Koalitionsvertrag und „Rubikon“-Artikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s